Beauty | Minimalism

5 Gründe auf unechten Schmuck zu verzichten

18. September 2017
Warum auf unechten Schmuck verzichten?

Es gab eine Zeit, da hatte auch ich viel unechten Schmuck. So viel, dass ich mir einen extra Spiegelschrank dafür zugelegt habe. Ohne zu übertreiben, aber er war randvoll und füllte sich von Monat zu Monat mehr, da immer neue Trends im Anmarsch waren. Mir fiel auf, dass ich die meisten Sachen niemals mehr tragen würde, viele Sachen kaputt und verfärbt waren und ich meinen tollen Schmuckschrank in der neuen Wohnung nicht unterbringen konnte.
So weit so gut, dann kam auch noch ein Artikel dazu, dass unechter Schmuck oft gesundheitsschädlich wirkt. Daher habe ich mich von meinem unechten Schmuck getrennt und das sind meine Gründe:

  1. Er sieht oft billig aus, meist sogar billiger als er tatsächlich ist.

    Die vielen bunten Plastikperlen, das billige Metall, die meist wirklich schlechte Verarbeitung. Nicht besonders hochwertig und sei dir sicher – das sieht man.

  2. Er ist oft gesundheitsschädlich.

    Viel Modeschmuck wird aus China oder anderen Exportländern geliefert. Der Schmuck enthält nicht nur billiges Plastik und Farbstoffe, sondern auch Nickel. Nickel führt bei vielen Personen zu allergischen Reaktionen, Hautausschlägen, Migräne. Solltest du also das nächste Mal „grundlos“ Kopfschmerzen haben, denk eventuell einfach mal an deine Ohrringe.

  3. Massenweise Schmuck nimmt viel Platz ein und wird eh nicht getragen

    Du hast im besten Fall nur zwei Ohren und einen Hals. Wo willst du also 20 Ketten und 50 Paar Ohrringe tragen? Ist dir der Platz in deinen Schränken nicht zu schade dafür?

  4. Er färbt schnell ab, nutzt sich ab und geht kaputt

    Dass Modeschmuck oft nicht gerade hochwertig verarbeitet wird und die Stoffe schnell an Qualität verlieren, brauche ich wohl keinem zu erzählen. Die schönen bunten Fake-Glasperlen sind schneller abgerieben, als man es für möglich hält. Ringe hinterlassen zudem oft noch eklige grüne Ränder auf der Haut und das sieht dann einfach ungepflegt aus.

  5. Echter Schmuck ist auf Dauer gesehen nicht wirklich teurer.

    Eine gute echte Kette kann man mittlerweile schon ab 20 Euro erwerben. Viele Modeschmuck-Ketten kosten ab 6 Euro aufwärts. Da diese aber schneller kaputt gehen, muss man sie öfter nachkaufen. Mir ist hingegen noch kein Schmuck aus echtem Silber oder Gold kaputt gegangen.

 

Letzten Endes ist es natürlich absolut deine Entscheidung was du trägst und ich mache es bestimmt auch nicht zu hundert Prozent richtig. Das sollten nur ein paar Denkanstöße für dich sein :). Schreib mir doch gerne in die Kommentare was du von Modeschmuck hältst!

 

xoxo,

Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*